Artikelserie hotel revue

Sinneswandel in der Hotelbranche

Artikelserie hotel revue

Die Schweizer Fachzeitung für Tourismus legt in ihrer Dezember-Ausgabe einen Schwerpunkt auf den Umgang der Hotelbranche mit Bauten aus den 1960er und 70er Jahren. Wie Qualitätsarchitektur aus den Boomjahren (wieder)entdeckt wird, zeigen Beat Felber, Alex Gertschen, Nathalie Kopsa und Alexandre Caldara in ihren ausgezeichneten Artikeln:

Nur selten wird die Chance erkannt, typische Themen und Gestaltungsmerkmale der Nachkriegszeit für die Positionierung eines Hotels zu nutzen. Über einen möglichen Sinneswandel berichtet das Editorial:
> Ein Ja zur Moderne

Von der oft mangelnden Wertschätzung von Hoteltürmen, mutigen Projekten und Vertrauen in den Wertewandel erzählt
> Schrecklich wertvoll     (> Fortsetzung)

Einst verspottet, heute Kult: das Münchner Sterne-Restaurant Tantris ist eines der bisher wenigen überzeugenden Beispielen von intelligent erhaltenen Zeitzeugen aus den wilden 1970er Jahren:
> Die zeitlose Ästhetik des Gourmet-Tempels

Über die ungebrochene Aktualität der urbanen Alpen-Architektur in Crans:
> Die Wegbereiter