Musée International d'Horlogerie

Jahr(e): 
1972-74
Adresse:
Rue des Musées 29, La Chaux-de-Fonds
Architektur:
Pierre Zoelly, 
Georges-Jacques Haefeli, 
Pierre Beurret (ingénieur)
Bautyp:
Kulturbauten

Museum als künstliche Landschaft

Als „erstes europäisches Experiment der zeitgenössischen Höhlenarchitektur“ bezeichneten die Architekten ihr unterirdisches Raumkontinuum. Das mehrfach preisgekrönte „L’homme et le temps“ fügt sich als Element der Landschaftsgestaltung zwischen den alten Baumbestand und die historische Villa.

> Zum Internationalen Uhrenmuseum

> Zur Architektur